VELOWALKER
laufrad VELOWALKER Laufrad VELOWALKER Kinderlaufrad Holzlaufrad Holzlaufrad VELOWALKER EIDEE MANUFAKTUR BERLIN Laufrad Velowalker VELOWALKER
home des Laufrads Velowalker
kontakt zum Hersteller Eidee Laufrad Velowalker
impressum der Firma Eidee Hola Wittmer GbR
VELOWALKER Laufrad Holzlaufrad kinderlaufrad
Shop Laufrad Velowalker Technik Holzlaufrad Theorie Kinderlaufrad kids-show Kinderlaufräder links zu Holzlaufräder Laufrad und Laufradtests laufrad test Laufrad VELOWALKER Deutsch Laufrad VELOWALKER Englisch Laufrad VELOWALKER französich VELOWALKER VELOWALKER loopfiets VELOWALKER VELOWALKER wooden bike lernlaufrad VELOWALKER test laufrad lauflernrad VELOWALKER rowerech bici infantil VELOWALKER VELOWALKER
VELOWALKER Kinderlaufrad VELOWALKER

Mein erstes Velo
Das Laufrad VELOWALKER von EIDEE




Das Laufrad, Holzlaufrad, Kinderlaufrad VELOWALKER.


Gerade erst Laufen gelernt, und schon geht's ans Selberfahren mit dem VELOWALKER, dem Laufrad für Kinder ab 2 Jahren.
Der Spielspaß ist enorm, und so ganz nebenbei werden Motorik und das Gefühl für Gleichgewicht geübt.
Später einmal wird das Fahrradfahren bestimmt nicht schwierig und geht ganz sicher ohne die lästigen Stützräder.
Wie Erfahrungen zeigen, gehört der VELOWALKER eine ganze Weile zum bevorzugten Spielzeug.
Machen Sie Ihrem Kind eine Riesenfreude. Spielerisch lernt Ihr Kind das Laufradfahren.
Die Veränderung im Alltag ist erheblich. In Kürze werden sich die Spaziergänge zu längeren Ausflügen ausdehnen, die die ganze Familie in einem angenehmen Tempo erleben können. Die Wege zum Einkauf oder zum Kindergarten verkürzen sich enorm.
Bald schon ist der VELOWALKER drinnen oder draußen jeden Tag im Einsatz und Ihr Kind bewegt sich mit Freude.
Es lernt sehr schnell Entfernungen und Geschwindigkeiten einzuschätzen.
Die vielen täglichen Erfolgserlebnisse in der Handhabung des Laufrads machen Ihr Kind stolz und selbstbewusst.

Der VELOWALKER läuft und läuft und läuft

HOME | SHOP | TECHNIK | THEORIE | KIDS-SHOW | LINKS | KONTAKT | IMPRESSUM ]








































.
Stellungnahme zum Laufradtest der Stiftung Warentest - Heft 7/2008
Liebe Kunden,
Auch wir haben die Resultate der Stiftung Warentest mit großer Enttäuschung zur Kenntnis genommen. Für den Schock, Ärger und die Verunsicherung möchten wir uns entschuldigen.
Wir wollen uns hier auf den Punkt Schadstoffe beschränken, denn ohne die Abwertung bei unseren Reifen sind wir das beste Holzlaufrad - was die Bewertungen im Bereich Schadstoffe besonders bitter macht. (Der Westen)
Unsere Griffe sind absolut sauber. Das sie hier mit befriedigend bewertet worden sind , entspricht nicht unseren Tests und können wir nur auf nachträgliche Verunreinigungen oder Ungenauigkeiten bei der Messung der Stiftung zurückführen. Wir haben nach dem Test bei Ökotest die besten Griffe ausgewählt und ausführtlich testen lassen. Hier kamen keinerlei zu beanstandende Werte heraus. Wobei hier sehr viel genauer gemessen wurde als bei der Stiftung Warentest (PAK auf 0,01 mg genau und nicht wie bei der Stiftung auf 0,5 mg genau)
Bei den bemängelten Schadstoffen handelt es sich um die Weichmacher im Sattel und PAK (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe) in den Reifen:
Bei den Weichmachern hätten wir uns eine etwas differenziertere Betrachtung gewünscht:
Alle weichen Plastiksorten enthalten Weichmacher. Diese sind in ihrer Gefahr sehr unterschiedlich Sie reichen von Zitronensäure  (völlig ungefährlich) bis hin zu den Krebserregenden und Erbgutverändernden DEHP (seit einigen Jahren verboten und nachweislich gefährlich). 
Der Sattelbezug des Velowalker enthält diesen Weichmacher DEHP nicht – gar nicht!!
Wir haben die Weichmacher DINP und DIDP, diese sind im Bezug des Sattels enthalten. Für diese Weichmacher gilt:
„Dürfen nicht als Stoffe oder als Bestandteile von Zubereitungen in Konzentrationen von mehr als 0,1 Masse-% des weichmacherhaltigen Materials in Teilen von Spielzeug und Babyartikeln verwendet werden, die dazu bestimmt sind, in den Mund genommen zu werden, oder in Spielzeug und Babyartikeln, die von Kindern in den Mund genommen werden können.“ (Europa Richtlinie)  und (Umweltbundesamt)
Die Gefahr die von diesen Weichmachern ausgeht ist: Dass wenn sie verschluckt werden, können die Weichmacher von der Magensäure dem Plastik entzogen werden kann und dann verhärten. Diese verhärteten Teile können im weiteren Verdauungstrakt für Verletzungen sorgen. – Die Gefahr sehen wir beim Velowalker nicht, denn der wird im allgemeinen nicht verschluckt, auch nicht Teile davon und ist schon gar nicht dazu bestimmt in den Mund genommen zu werden.
An diesem Punkt teilen wir die Einschätzung der Stiftung Warentest nicht.
Selbstverständlich werden wir den Velowalker noch weiter verbessern und sobald die internen Tests abgeschlossen sind ein neues Kunstleder einsetzten (erst kürzlich auf dem Markt) dass dann völlig Phthalatfrei ist! In dieser Eigenschaft ist es das erste auf dem Markt. “Grünes Kunstleder”
Zu dem PAK (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe):
Allein dieser Punkt führte zu der irritierenden Bewertung des Velowalker.
Merke: nach einem Reifenwechsel ist der Velowalker auch nach diesen Kriterien mit einer Note von 2,45 das beste Holzlaufrad!!
Richtig ist und da stimmen wir mit der Stiftung Warentest überein, je weniger PAK desto besser! Daher sind wir bereits in Verhandlungen mit einem anderen Reifenhersteller, dessen Reifen am besten abgeschnitten haben. Wir werden diese nach unseren Untersuchungen für den Velowalker verwenden.
Ein wenig möchten wir dennoch das Resultat in Relation setzten.
Die Tücke bei PAK ist, dass es keinen Reifen gibt, der ohne PAK zu enthalten hergestellt werden könnte. Es ist sogar noch unerfreulicher: PAK ist zum Beispiel in Grillfleisch, Rauch des Lagerfeuers oder auch der Zigarette, Parkettkleber, geräuchertem Fisch, sogar im Hausstaub können Konzentrationen auftreten, die achtmal so hoch sind wie in unserem Reifen und an dem Staub, der auf dem Bürgersteig einer Stadt herumliegt möchten wir gar nicht erst denken...
Genau dieser Staub ist aber auf jedem noch so sauberen Reifen drauf, sobald das Kind in der Wohnung oder schlimmer auf der Straße gefahren ist. Dieser kann dann direkt geschluckt werden und muss nicht erst mühsam durch die Haut wandern. Außerdem enthält er noch andere Dinge, die mir als Vater deutlich mehr Sorgen bereiten.  (Agruk Umweltlabor)
 Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat die Messungen von der Stiftung Warentest zu PAK in Werkzeug ausgewertet und festgestellt, dass die Verwendung eines 25 mal stärker PAK belasteten Werkzeugs für eine Stunde bei permanenten, verschwitzen Hautkontakts unter ungünstigen Umständen zu einer PAK Aufnahme in der Höhe der täglichen Aufnahme durch Nahrung kommen kann! (Bundesinstitut für Risikobewertung)
Der identische Reifen darf ohne irgendwelche Beanstandungen am Kinderwagen benutzt werden.
Laufräder oder auch Fahrräder, die erst für Kinder ab drei Jahren wären dürften 60 mal mehr PAK im Reifen haben. Diese Einteilungen sind zugegebner Maßen etwas verwirrend, verständlich wird es erst wenn bedacht wird, dass diese sehr geringe Konzentration auch für Schnuller und Beißringe gelten soll.
Abschließend lässt sich sagen, dass wir die Kritik – sei sie auch unserer Meinung nach unverhältnismäßig – Aufnehmen und den Velowalker noch verbessern werden. Dies verlangt allein der Anspruch in allen Bereichen das beste Laufrad zu haben.
In welchen Bereichen hier gemessen wird und wie sehr die Beurteilung schwanken kann zeigt, die zwei besten Laufräder in dem Testvon Ökotest sind nun beide so abgestraft worden -und eines der jetztigen Testsieger war bei Ökotest noch mangelhaft (Ökotest Mai 2007)
Solange Ihr Kind nicht auf den Reifen kaut oder den Sattel ganz oder teilweise schluckt, gibt es gar kein Problem.
Weiterhin viel Vergnügen mit dem Velowalker wünscht
mit freundlichen Grüßen
Herman Hola & Arne Wittmer

.

Counter